logo PG Zellerau

In diesen Monaten besinnen sich viele Menschen in unserer Gemeinde auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität. Die Folgen des Coronavirus treffen auch die Renovabis-Pfingstaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der Renovabis-Projektarbeit ist. Durch die weiterhin starken Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind keine Veranstaltungen in den Gemeinden möglich, und die Zahl der Gottesdienstbesucher bleibt eingeschränkt. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter. Menschen in der Ukraine, aber auch in zahlreichen anderen Ländern Mittel-, Ost- und Südeuropas, leiden an Krieg und sozialem Unfrieden und sind auf unsere Solidarität angewiesen. Hinzu kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie. Daher wenden wir uns heute mit folgende Bitte an Sie:

Spenden Sie Ihre Kollekte direkt an Renovabis über:

  • www.Renovabis.de/pfingstspende oder
  • Renovabis e.V., Bank für Kirche und Caritas eG, DE94 4726 0307 0000 0094 00, mGENODEM1BKC, Stichwort "Pfingstspende"

Unsere Renovabis-Pfingstkollekte am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, die  — auch zu Corona-Zeiten —  in allen katholischen Kirchen in ganz Deutschland gesammelt wird, ist eine wichtige Säule zur Unterstützung der Partner in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, deren Arbeit unter erheblich erschwerten Bedingungen weitergeht.

­