logo PG Zellerau

An vier Stationen können von Familien mit kleinen Kindern, Einzelpersonen oder Menschen Elemente der Ostergeschichte entdeckt werden. Der Stationsweg ist geöffnet ab 10:30 bis 12:00 Uhr. Danach sind die Stationen nicht mehr besetzt. Für QR-Code an den jeweiligen Stationen bitte Ihr Smartphone bereit halten.

Ideen und Anregungen zum Feiern der Karwoche und Ostern mit Kindern und in der Familie für zu Hause. Zusammengestellt von der Ehe- und Familienseelsorge der Diözese Würzburg und der PG Kreuz Christi in Eisingen.

Im Alter von 83 Jahren ist am Samstag, 13. März, Pfarrer i. R. Prälat Walter Hohmann, langjähriger Rektor des Exerzitienhauses Himmelspforten, gestorben. Darüber informiert der Pressedienst des Bischöflichen Ordinariats Würzburg. Das Requiem für den Verstorbenen kann auch online live mitverfolgt werden.

Der Elternbeirat Heiligkreuz bietet coronabedingt auch in diesem Frühjahr einen alternativen Online-Ostermarkt an. Wer auf der Suche nach passenden Geschenken ist, findet hier ein liebevoll gestaltetes Angebot.

Traditionell widmen unsere Pfarreien dem katholischen Hilfswerk MISEREOR die Fastenspende, die bei der Kollekte am fünften Fastensonntag im Gottesdienst eingesammelt wird. Auch in diesem Jahr wollen wir MISEREOR unterstützen und bitten Sie daher, direkt zu spenden. Vor dem Hintergrund von Hunger, Naturkatastrophen, Konflikten und COVID-19 braucht MISEREOR Ihre Unterstützung in diesem Jahr ganz besonders.

Bischof Dr. Franz Jung gibt Anregungen zur österlichen Bußzeit angesichts der Corona-Pandemie und lädt dieses Jahr zu einer Mit-Mach-Aktion zur Fastenzeit ein. Die Impulse und Gedanken erhalten Sie jeweils aktuell auch hier auf der Homepage sowie in den Sozialen Medien und auf der Seite des Bistums. 

"wir.zusammen.caritas." - so lautet das Motto, mit dem die Caritas zur Solidarität aufruft. Nur durch unseren Zusammenhalt in Gesellschaft und Kirche kann es gelingen, den wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie etwas entgegenzusetzten. In der Woche vom 1. – 7. März 2021 werden in den Pfarreien Heiligkreuz und St. Elisabeth die Briefe für die Caritas-Frühjahressammlung verteilt und eingeworfen. Wir bitten Sie, von der Briefsammlung per Überweisung oder einer Online-Spende Gebrauch zu machen.

„Wir aber wollen, von der Liebe geleitet, die Wahrheit bezeugen und in allem auf ihn hin wachsen.Er, Christus, ist das Haupt“ (Eph 4, 15).

Unter diesem Leitwort lädt Bischof Dr. Franz Jung alle Gläubigen des Bistums Würzburg zur Feier des Hausgottesdienstes in der Fastenzeit ein. Dieser wird am Montagabend, 22. Februar, um 19:00 Uhr in unseren beiden Pfarreien gebetet.

Egal, ob frisch verliebt oder schon seit über 50 Jahren verheiratet: Der Valentinstag ist für viele Paare wichtig und ein besonderer Anlass, um auf die eigene Beziehung und Partnerschaft zu schauen. Deshalb hat die Ehe-und Familienseelsorge des Bistum Würzburgs zum Valentinstag am 14. Februar Anregeungen und Ideen für Paare ausgearbeitet, den Tag selbst oder die Zeit um den Tag herum zu gestalten. Unter dem Motto „Herz.Hand.Fest.“ können Paare miteinander über ihre Partnerschaft ins Gespräch kommen.

Hier können Sie sich das PDF mit den Impulsen zum Valetinstag 2021 herunterladen:
 
Valentinstag für Paare - Herz. Hand. Fest.

 Auch gibt es von der AKF (Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e. V., Bonn) Impulse unter dem Motto „Vom Alltagswasser und Festtagswein oder wie wir Teil des Wunders werden …".

Hier können Sie sich das PDF mit Bausteinen für einen Haus-Gottesdienst zu zweit am Valentinstag 2021 herunterladen: 

Bausteine für einen Haus-Gottesdienst zu zweit am Valentinstag 2021

Aufgrund der anhaltenden Beschränkungen zum Infektionsschutz hat sich das Pastoralteam dazu entschlossen, die Erstkommunionfeiern für die PG Heiligkreuz und St. Elisabeth sowie für St. Burkard zu verschieben auf: Samstag 3. Juli (für Heiligkreuz und St. Elisabeth) und Samstag 10. Juli (für St. Burkard). Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass bis zu den ursprünglich geplanten Erstkommunionfeiern im April keine gute Vorbereitung der Kinder mehr gewährleistet und auch bei den derzeit geltenden Richtlinien für Gottesdienste (z.B. kein Gesang) kaum eine schöne Feier der Erstkommunion denkbar ist. Ein entsprechender Brief mit allen Informationen ist bereits per Post an die Erstkommunioneltern verschickt worden.

Gemeinsame Erklärung von Bischof Dr. Franz Jung und Professor Dr. August Stich, Missionsärztliches Institut Würzburg:  Die Lehren aus der Corona-Pandemie müssen zu einer solidarischeren Welt führen - das fordern die beiden. Das aktuelle Handeln würde viele Menschen gefährden.

In diesem Jahr können die Sternsinger in unseren Gemeinden leider nicht von Haus zu Haus ziehen. Dennoch ist die Sternsingeraktion nicht komplett abgesagt. Die Sternsinger freuen sich trotzdem über Spenden, damit die vielen Kinder-Hilfsprojekte weiterhin finanziert werden können. So können Sie trotdem die Sternsingeraktion mit Spenden unterstützen...

­